SPONSOREN

Hottest News

Freistart-Verlosung Crosstriathlon Bütgenbach

Zusammen mit unserem Ernährungspartner ultraSPORTS verlosen wir zwei Freistarts für den Crosstriathlon am 30. Juli in Bütgenbach. Die Distanz beträgt 0,75km Schwimmen, 20km MTB und 5km Crossauf. Wer dabei sein möchte, schreibt uns eine E-Mail an office@xtrails-regiotour.de und beantwortet die Frage: Zum wievielten Mal findet in Bütgenbach der Crosstriathlon statt?

 

Einsendeschluss ist der 15. Juli, unter allen richtigen Antworten werden die Gewinner gezogen. Zum Freistart dazu gehört dann noch eine mit ultraSPORTS-Proben gefüllte Radflasche. Die Flasche gibt es dann vor Ort entweder zu den Startunterlagen oder bei uns am Tour-Stand.

 

Von der Verlosung ausgeschlossen sind Familienangehörige und Mitarbeiter der Firmen ultraSPORTS und der X-Trails Regio Tour Eifel.

 

Hart, härter, Schleiden

Schleiden 17.04.2016

Der Crossduathlon 1 nach der Ausrichtung der deutschen Meisterschaften 2015 war für das Team von Urban Scheld eine der größeren Herausforderungen, hat man doch einiges an Feedback vom Vorjahr aus dem Starterfeld gesammelt, das es umzusetzen galt. Daraus resultiert die umfangreichste Streckenänderung der  Geschichte des Eifeler Sparkassen Crossduathlon.

 

lies mehr...

Heisser Tanz im Weishauswald

28.02.2016 Trier

Ironman-Profi Boris Stein hat den "Cross der Asse" im Rahmen des 9. Int. BMW Cloppenburg X-Duathlon in Trier gewonnen. Stein setzte über die 5 Kilometer Laufen, 25 Kilometer Mountainbike und 5 Kilometer Laufen in 1:31:43 Stunden gegen die Konkurrenz durch. Bei den Frauen ging der Sieg an Rebecca Fondermann aus Bonn.

 

lies mehr...

 

Das Los hat entschieden!!!

Nachdem die Bewerbungsfrist am vergangenen Wochenende abgelaufen ist, haben wir unter den Teilnehmern der Aktion das Los entscheiden lassen. Ralf Peters aus Würselen wird in den kommenden Monaten unsere Farben auf diversen Veranstaltungen vertreten. Schaut also auf den kommenden Wettkämpfen in und um Würselen, ob Ihr unser Logo auf einem Trikot finden konnt.

 

 

Wir möchten uns bei allen Teilnehmern der Aktion „ Botschafter für die X-Trails“ bedanken und freuen uns viele von Euch bei den kommenden Rennen begrüssen zu können. Den Auftakt macht schon am 28.02. das Crossduathlon Rennen in Trier. Bis zum 22.02. könnt Ihr Euch unter www.x-duathlon.de anmelden.

Neue Produkte

In unserem Shop sind neue Produkte angekommen. Dort findet Ihr verschiedene Modelle von unserem Brillenpartner Julbo. Natürlich haben wir die auch bei unseren Expo-Ständen bei den X-Trails Rennen im Gepäck.

Freistarts zu gewinnen

Unser Partner ultraSPORTS verlost auf ihrer Homepage wieder jeweils zwei Startplätze für die Rennen in Trier und Schleiden. Hier kommt Ihr direkt zur Verlosung: http://ultra-sports.de/gewinnspiele/

Wir suchen Dich!!! Als Botschafter für die X-Trails Regio Tour Eifel 2016!!!

Liebe Athleten und Athletinnen, bewerbt euch ab sofort bis zum 14. Februar 2016 unter „xtrails-regiotour.de“ als Botschafter für die X-Trails Regio Tour Eifel 2016. Der Gewinner/die Gewinnerin erhält in Kooperation mit unseren Tour-Sponsoren ein tolles Sportpaket: ein Paar Inov-8 X-Talon bzw. RaceUltra Laufschuhe, die Aero Speed-Brille von Julbo Eyewear im Tourdesign, eine Dose X-Level von ultraSPORTS  und ein Trikot oder Top der X-Trails Regio Tour Eifel. Als Botschafter für die Tour startet der Gewinner/die Gewinnerin verpflichtend bei mindestens 5 Rennen im Jahr 2016 außerhalb der X-Trails Tour,  über Starts bei unseren Tour – Events freuen wir uns natürlich auch. Die Rennen können aus verschiedenen Bereichen des Multisports sein (Duathlon, Triathlon, Läufe, Radrennen – Off- und Onroad). Der Botschafter der Tour trägt bei seinen Starts verpflichtend das Trikot oder Top der X-Trails Regio Tour Eifel und meldet sich unter dem Teamnamen der Tour plus eventuell dem eigenen Vereinsnamen an („xtrails-regiotour.de / TV Musterverein“ oder „TV Musterverein / xtrails-regiotour.de“ bei offiziellen Meisterschaften unter der DTU). Der Botschafter der X-Trails Regio Tour Eifel repräsentiert die Tour bei seinen Auftritten positiv und überzeugend. Bei Starts von Rennen innerhalb der Tour (Tier, Schleiden, Bütgenbach, Ahrweiler) erhält der Botschafter vergünstigte Startkonditionen. Der X-Trails-Athlet postet auf der Facebookseite der Tour seine persönlichen Statements vor und nach den jeweiligen Rennen.

 

Wir, das Orga Team der X-Trails Regio Tour Eifel freuen uns auf eure Bewerbungen für diese tolle Aufgabe!!! Die Bewerbung soll aussagekräftig inklusive eurer bisherigen sportlichen Aktivitäten sein, gerne auch mit Fotos – maximal drei – ergänzt. Dazu benötigen wir Eure Trikot- (zB S oder L) und Schuhgrößen in UK-Angabe. Ein bestimmtes Leistungsprofil ist nicht vorgegeben, Mindestalter 18 Jahre zum Zeitpunkt der Bewerbung. Schickt die Bewerbung bitte papierlos an office@xtrails-regiotour.de.

 

Sportliche Grüße und eine gute und verletzungsfreie Saison wünschen euch:
Das X-Trails Team

Tourdaten 2016 und X-Trails Jugendtour!!!!

Und hier sind die Tourdaten 2016:


28. Februar   9. BMW-Cloppenburg Crossduathlon TRIER

17. April    19. Eifeler Sparkassen Crossduathlon SCHLEIDEN

30. JUli    3. Crosstriathlon BÜTGENBACH

26. September    10. Grafschafter Kreissparkassen Crossduathlon AHRWEILER


Die Meldeportale für Trier und Schleiden sind bereits geöffnet und die bisherigen Meldezahlen versprechen Rennen mit vielen Startern.

X-Trails Jugendtour:

Neu ist im kommenden Jahr die X-Trails Jugendtour. Bei den Rennen in Trier, Schleiden und Ahrweiler werden Rennen für beide Jugendklassen A und B angeboten. Dort werden analog der Wertung der Erwachsenen die jeweils volle Punktzahl für beide Jugendwertungen durchgeführt, jedoch in einer Wertung zusammengefasst. Dadurch wird sich in Trier je eine Doppelführung bei Mädchen und Jungen ergeben, im weiteren Verlauf der Tour sind wir dann gespannt auf die folgende Entwicklung.

X-Trails Tour 2015 - Trailer

Zur Einstimmung, aber auch Erinnerung an eine tolle Saison haben wir einen X-Trails Trailer erstellt. Unter diesem Link könnt Ihr ihn Euch anschauen.

In Kürze werden wir Euch hier auch die Tourdaten 2016 bekanntgeben. Die Online-Portale für die Rennen in Trier und Schleiden sind bereits offen und die ersten Meldezahlen lassen auf gute Resonanz hoffen.

Seid Ihr auch wieder mit dabei??

Marleen Stroomer und Tobias Hibbe sichern sich die Gesamtwertung







Zum 3. Male fand das finale Rennen der X-Trails Regio Tour Eifel – der einzigen regionalen Rennserie im Crossbereich in der Eifel – in Ahrweiler Bölingen statt. Der ausrichtende Verein TuS Ahrweiler schafft abermals einen gelungenen Spagat zwischen motivierenden Rennen in allen Schüler und Jugendklassen, aber auch einen interessanten und fordernden Vergleich in der Erwachsenenklasse. Hier konnten die Sportler sich die letzten wichtigen Punkte für den Abschluss der Crossrennserie im Westen der Republik im Multisportbereich holen und platzieren.
Einen Wermutstropfen hatten die Veranstalter zu verkraften, denn zeitgleich fanden an diesem Wochenende die Weltmeisterschaften im Crosstriathlon auf Sardinien statt und so musste man auf einige Starter verzichten, die den Rennverlauf hätten beeinflussen können. So wurde der für den Brander SV startenden Tobias Hibbe seiner Favoritenrolle vollauf gerecht und konnte einen niemals gefährdeten Start-Ziel Sieg einfahren. Das Rennen in Bölingen diente dem bei den Deutschen Duathlonmeisterschaften schnellsten Athleten zur direkten Vorbereitung auf die Mitte Oktober stattfindenden Weltmeisterschaften in Australien. „Bei den feuchten und rutschigen Bedingungen habe ich schon zugesehen, dass ich nicht stürze und den Start bei der WK gefährde“, gab Hibbe später zu Protokoll. Zweiter wurde mit etwas mehr als einer Minute Abstand Tobias Lautwein vom TVE Netphen vor dem Belgier Willem Dierckx.
In der Serienwertung konnte Hibbe eine makellose Bilanz vorweisen. Er startete bei vier der fünf angebotenen Rennen und konnte jedes für sich entscheiden. Andreas Theobald (Tri Post Trier) sicherte sich Rang zwei, auf den dritten Platz verbesserte sich noch Christian Feilen vom SC Schalkenmehren.
Bei den Frauen herrschte eine kuriose Situation. Leider sind nur drei Starterinnen angetreten von denen nur zwei in der Serienwertung platziert waren. Die Niederländerin Marleen Stroomer glänzte im vergangenen Jahr schon durch konstante Leistungen und platzierte sich, genau wie in diesem Jahr, in jedem Rennen. Dies sicherte Ihr trotz des dritten Rangs in der Tageswertung den Gesamtsieg in der Serienwertung der X-Trails Tour. Da die bisher Führende Tatjana Niederprümm vom Tri Post Trier krankheitsbedingt nicht zum Rennen in Ahrweiler angetreten konnte, kletterte auch Nicole Schnaß aus Krefeld an ihr vorbei auf Platz 2 und verwies Niederprümm auf den letzten freien Platz des Treppchens.
Das Rennen in der Frauenwertung entschied Heike Zöllig vom ASV Köln für sich . Sie überholte Schnaß noch kurz vor dem Ziel und sicherte sich so den Tagessieg.

Letzte Station beim Grafschafter Kreissparkassen Crossduathlon bei Ahrweiler - Freistarts zu gewinnen!!

Am 26. September startet der Schlußpunkt der diesjährigen Tour im Bölinger Wald bei Ahrweiler. Die Podiumsplätze sind noch nicht endgültig vergeben, so dass wir uns auf ein spannendes Finale freuen.
Wer für lau dabei sein möchte hat noch die Gelegenheit bei unseren Partnern ultraSPORTS und Skinfit einen Freistart zu gewinnen. Hier kommt Ihr direkt zu den entsprechenden Verlosungen:
Skinfit:              www.skinfit.eu/de/de/news-overview.html

ultraSPORTS:   www.ultra-sports.de/gewinnspiele/


Wer nicht darauf warten will, meldet sich direkt hier an: www.tus-ahrweiler-triathlon.de

Auf gehts!!!


6. Crosstriathlon in Schalkenmehren: Tolles Panorama, neuer Laufpart, super Wetter und kein Neoverbot

Sehr gute Bedingungen fanden die knapp 100 Starter des Hauptrennens auf der Vulkandistanz vor. Die Wetterfrösche meinten es wieder gut mit Lothar Kaspers und seinem Orgateam sowie den Athleten, so dass sich die Maar - Arena von ihrer schönsten Seite präsentieren konnte. Durch das schöne Wetter waren auch viele Zuschauer an der Strecke, um die Teilnehmer anzufeuern. Eine neue, noch crossigere Laufstrecke mit mehr Anstiegen stellte die Athleten vor eine weitere Herausforderung. Trotz des guten Wetters ließ die Wassertemperatur Schwimmen im Neoprenanzug zu (was bei den letzten Rennen in Schalkenmehren nicht der Fall war).

Zum Rennen: Bei den Männern war Vizeeuropameister Jens Roth einer der großen Favoriten. Der in der X-Trails Serienwertung führende Tobias Hibbe (Sieger in den bisherigen 3 Cross -Rennen der X-Trails Regio Tour) war nicht am Start. Jens Roth konnte sich schon in der ersten von 2 Schwimmrunden im Maar vom Hauptfeld absetzen und nach einem tollen Schwimmsplit mit knapp zweieinhalb Minuten Vorsprung aufs Rad wechseln. Auf dem Rad baute er seinen Vorsprung mit Tagesbestzeit weiter aus und gewann nach einem guten Lauf mit deutlichem Vorsprung das Hauptrennen. Um die nächsten Plätze entwickelte sich ein spannender Vierkampf, den Peter Lehmann (SV Halle, Platz 2) vor Stephan Radeck (SV Bayreuth, Platz 3), Andras Theobald (Tri Post Trier, Platz 4) und Martin Schädle (Humanspeed Endurance Team, Platz 5) für sich entscheiden konnte.

Bei den Damen wiederholte die niederländische Kaderathletin Linda van Vliet ihren Sieg vom Vorjahr. Nach dem Schwimmen lag sie noch gleichauf mit Tatjana Niederprüm (Tri Post Trier), konnte auf dem MTB aber einen Vorsprung von über 7 Minuten herausfahren. Beim Laufen vergrößerte van Vliet ihre Führung weiter und siegte deutlich vor Tatjana Niederprüm und Birgit Jüngst–Dauber (SC–Willingen).

In der X-Trails – Tourenwertung liegt Tobias Hibbe vor dem letzten Rennen mit 600 Punkten weiter in Führung, Andreas Theobald konnte den Rückstand mit seinem 4. Platz aber deutlich verringern und hat noch Chancen auf den Gesamtsieg. Teamkollege Jens Roth folgt auf dem dritten Rang. Bei den Damen übernahm Tatjana Niederprüm mit ihrem 2. Platz in Schalkenmehren die Gesamtführung der Tourenwertung bei den Damen, punktgleich liegt Marleen Stromer auf dem zweiten Platz vor Nicole Schnaß. Am 26. September findet mit dem Crossduathlon Ahrweiler das Finale der X-Trails Regio Tour 2015 statt, bei dem die jeweils drei ersten Frauen und Männer ermittelt und geehrt werden.

Großes Aufgebot beim Crosstriathlon in Schalkenmehren

Wenn am Samstag der erste Startschuss zu den Rennen des Vulkan Crosstriathlon in Schalkenmehren ertönt, dann dürfen sich sowohl die Aktiven, aber auch der Veranstalter auf ein einmaliges Spektakel freuen. Die Mannen um Lothar Kaspers haben die ohnehin schon sehr ansprechende Crossstrecke im und um den Kessel des Schalkenmehrener Maars für die Liebhaber selektiver Strecken noch einmal ordentlich nachgewürzt und den knapp 8 km langen Laufparcours mit etlichen Höhenmetern versehen. Eine Maßnahme, die offensichtlich bei den Sportlern gut ankommt. So ist im Vorfeld eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahlen im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen.

Ein Besuch des Wettkampfes, der schon um 13 Uhr mit den Jugendrennen und dem Gesundland X-Triathlon beginnt lohnt gleich aus mehreren Gründen. Zum einen hat der Veranstalter eine Verkaufs- und Ausstellermesse organisiert, bei der man etliche Produkte aus dem Bereich des Sports erstehen kann. Zum Anderen gibt es im Hauptrennen, welches um 16 Uhr startet Crosssport vom Feinsten.

Es starten lokale Sportler im Wettstreit mit nationalen Spitzensportlern. So wird neben dem deutschen Meister im Crossduathlon – Tobias Hibbe – auch der amtierende Vize-Europameister Jens Roth vom Tri Post Trier anreisen. Ein wichtiges Wörtchen mitreden will auch Marc Pschebizin aus Wittlich. Der 10 fache Inferno-Sieger, eines der härtesten Triathlonevents, wird mit seinem Vereinskollegen und Trainingspartner Andreas Theobald antreten. So ist auch der amtierende Deutsche Mannschaftsmeister im Crossduathlon komplett am Start. Zudem wird auch der aktuell Führende der Xterra German Tour Stephan Radeck aus Bayreuth mit seinem Sieg vom letzten Wochenende bei der Voigtland Challenge ein kräftiges Wörtchen um den Gesamtsieg mitreden wollen. Bei den Frauen hofft Tatjana Niederprüm aus Trier auf den Sieg und den damit zu vergebenden Meistertitel der Rheinlandpfalzmeisterschaften. Damit könnte sie in der Crosswertung der X-Trails Regio Tour Eifel einen gewaltigen Sprung nach vorne machen und die bisher Führende Niederländerin Marleen Strohmer von der Spitze verdrängen. Diese wird ihre Führung allerdings auch nicht kampflos abgeben.

Nach der Siegerehrung wird das Event mit einem Liveauftritt der Coverband Roxxbusters im Festzelt am Schalkenmehrener Maar beendet.

Schlamm, Sturm und Cross vom Feinsten in Bütgenbach

Crossgerecht präsentierte sich am letzten Samstag nicht nur die MTB- und die Laufstrecke beim 2. Crosstriathlon in Bütgenbach, sondern auch das Schwimmen stellte durch den starken Wind verursacht schon eine kleine Herausforderung dar. Die Wasseroberfläche war sehr unruhig und die knapp 120 Athleten/innen hatten im See auch mit ungewohntem Wellengang zu tun.        
Sportlich wurde Tobias Hibbe seiner Favoritenrolle gerecht, auch wenn er einiges an Umweg auf der Laufstrecke in Kauf nehmen musste. Der Sturm und der Dauerregen hatte Teile der Flatterbänder und Markierungen weggeweht, bzw -gespült. Da die direkt folgenden Athleten aber auch damit ihre Probleme hatten, stand Hibbe´s Titelverteidigung nichts mehr im Weg. Ein starkes Rennen lieferte auch der junge Gerolsteiner Nicolas Krämer auf Rang 4. 

Deutlicher sah das Ergebnis bei den Damen aus. Mit einer außerordentlich starken Leistung auf dem MTB legte Tatjana Niederprüm den Grundstein für ihren ersten Sieg auf der Tour. Zwar lief die Zweitplatzierte Dammekens schneller, konnte aber den recht großen Vorsprung nicht mehr wettmachen.

In der Tourgesamtwertung führt Hbbe nun mit der Maximalpunktzahl von 600 Punkten vor Andreas Theobald und Mathias Frohn, die beide nicht in Bütgenbach am Start waren. Weit nach vorne auf Platz 5 gekommen ist Christian Feilen vom Ausrichter des nächsten Rennens in Schalkenmehren am kommenden Samstag.

Marleen Stroomer übernahm bei den Damen die Führung, die aber nur 50, bzw. 60 Punkte Vorsprung auf Niederprüm und Daniela Kösler hat.


Ergebnisse Herren:

  1. Tobias Hibbe                    Brander SV                         1:32,42 h

  2. Johan Goubau                 Belgien                                1:33,03 h

  3. Brice Vansteeland         ESN - Postive Attitude    1:33,20 h

 

Ergebnisse Damen:

  1. Tatjana Niederprüm    Tri Post Trier                        1:46,06 h

  2. Mandy Dammekens     ATCC                                      1:51,02 h

  3. Nicole Schnaß                Krefelder Kanu Klub        1:57,27 h

Drittes Rennen in Bütgenbach am Samstag

Beim 2. Crosstriathlon in Bütgenbach erwarten die routinierten Ausrichter in benachbarten Belgien mit circa 130 Startern ein interessantes Teilnehmerfeld. Angeführt wird es durch den aktuellen Deutschen Meister im Crossduathlon Tobias Hibbe aus Aachen. Martin Gabler (Bitburg) könnte sich mit einem beherztem Rennen in die Nähe der Top3 schieben und auch Christian Feilen vom SC Schalkenmehren, Ausrichter des vierten Rennens der Tour, hat gute Chancen viele Plätze in der Tour-Wertung gutzumachen.
Bei den Damen hat wohl die Niederländerin Marleen Stroomer in Abwesenheit von Fondermann und Kösler die große  Chance die Führung zu übernehmen und sich zum ersten Mal das Leadershirt der Tour überstreifen können. Auch gemeldet ist Hanna-Lena Hibbe, die ebenso weit nach vorne kommen kann.

Natürlich sind wir bei beiden kommenden Rennen, also auch in Schalkenmehren eine Woche später, mit unserem Tour-Stand vor Ort. Mit dabei einige Angebote von Inov8, ultraSPORTS und Sailfish. Genauere Infos folgen...

Zusätzlich wird auch Skinfit in Schalkenmehren vor Ort sein.